Referenzobjekt Kühlungsborn

Referenzobjekt KühlungsbornGerutu-Fenster aus dem Schwarzwald trotzen Seebrise in Kühlungsborn

Für das vom Architekten Stefan Kupski in den Jahren 2008/2009 im Bauhaus-Stil errichtete Einfamilienhaus in Kühlungsborn wurden die Gerutu-Fenster von der Fenster Gegg GmbH aus Haslach im Schwarzwald gefertigt. Die Holzfenster sind in der vielfach prämierten revo-Technik produziert worden. „Die gestalterischen und ökologischen Ansprüche an die Fenster des Objektes waren sehr hoch. Wir waren daher glücklich, zum ersten Mal zertifizierte Tropenhölzer aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern für unsere neue Fenstertechnik verwenden zu können.", fasst Götz Gegg, Geschäftführer der Fenster Gegg GmbH, die positiven Erfahrungen seines Unternehmens mit malaysischen Hölzern zusammen.

Neben den gestalterischen Aspekten sind es die sehr guten Materialeigenschaften, wie das geringe Schwund- und Quellverhalten, die hohen Rückstellkräfte sowie die Witterungsfestigkeit des Gerutu-Fensters, auf die Architekt Kupski bei seinem Bauvorhaben besonders großen Wert legte