Referenzobjekt Hamburg

Referenzobjekt HamburgNach der unbefristeten Anerkennung des malaysischen Holzzertifizierungssystems MTCS (Malaysian Timber Certicification Scheme) durch die Freie und Hansestadt Hamburg im Jahre 2009 sind im Zeitraum 2010 bis 2011 mehrere große Bauvorhaben mit Holzfenstern aus zertifizierten malaysischen Fensterkanteln fertig gestellt worden. Zur Fertigung der Holzfenster bedurfte es drei großer Container von MTCS-zertifizierten Dark Red Meranti Fensterkanteln, die im Hamburger Hafen umgeschlagen wurden.

Da es signifikante Mengen an FSC-zertifiziertem Meranti nicht gab, schlugen die Holzfensterbauer gemeinsam mit ihren Händlern vor, die in der Projektausschreibung geforderten FSC-Mengen entweder ganz oder zumindest teilweise durch MTCS-zertifizierte Ware zu ersetzen. Die verantwortlichen Hamburger Behörden stimmten diesem Vorschlag zu nachdem zwei Holzfensterbauer und ihre Händler in ihrer Ausschreibungspräsentation Informationen über die Anerkennung von MTCS durch PEFC und die Stadt Hamburg beilegten.

Allein von dem Unternehmen Sehlmann Fensterbau wurden 730 Fenster aus MTCS-zertifizierten Meranti-Fensterkanteln für drei Gebäude gefertigt. Dabei kamen vornehmlich Denkmalschutzfenster vom Typ IV 68 mit historischen Holzsprossenfenster und Schallschutzfenster vom Typ IV 78 zum Einsatz.

„Wir waren froh, mit MTCS erstmalig ein asiatisches Zertifizierungssystem zur Hand zu haben, das allen Standards und Vorgaben einer öffentlichen Beschaffung entsprach.", resümiert Jan Sehlmann, Geschäftsführer der Sehlmann Fensterbau GmbH, der bei der Altbausanierung in enger Abstimmung mit der Hamburger Denkmalschutzbehörde vorging.

Ein weiteres Objekt besteht aus zwei verschiedenen Schulgebäuden: Einer Grundschule und einer Stadtteilschule. Das Objekt wurde im Rahmen eines neuen Finanzierungskonzeptes mit dem Namen „Modell Hamburg Süd", durch die Stadt Hamburg mitfinanziert. Eigentümer der Gebäude ist die Hamburger Behörde für Schule und Weiterbildung. Bauherr selbst ist die Gesellschaft für Kommunal- Gewerbeimmobilien GmbH.

Die Verwendung von FSC- und MTCS -zertifiziertem Holz in den Schulgebäuden unterstreicht die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit von MTCS mit FSC bei öffentlichen Ausschreibungen. Insgesamt wurden hier 234 Holzfenster eingebaut, etwa die Hälfte davon mit MTCS-Zertifikat. Alle MTCS-Holzfenster der Schulen wurden von der Radbruch GmbH, einem Fensterhersteller in Gresenhorst in der Nähe von Rostock, hergestellt.

"Die beiden Schulgebäude zeigen, dass die Zertifizierungssysteme MTCS und FSC bei der öffentlichen Beschaffung gleichwertig behandelt werden. Es war daher gut für mich als Fensterbauer, Holz von beiden Zertifizierungssystemen zu verwenden, da wir ansonsten nicht an der Ausschreibung hätten teilnehmen können, da die geforderte Menge an FSC-zertifizierten Fensterkanteln zu hoch war.", resümiert Roy Radbruch, Geschäftsführer der Radbruch GmbH, zu der Teilnahme seines Unternehmens an der öffentlichen Ausschreibung der Stadt Hamburg.