MTCC zeigte erneut Flagge beim Berliner Umweltfestival

Viele Besucher interessierten sich für Informationen zum Umgang mit dem malaysischen Regenwald am Stand des MTCC.

Interessante Diskussionen über nachhaltige Forstwirtschaft in den Tropen mit Besuchern

Die Umweltmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule war am gestrigen Sonntag (3. Juni) wieder DER Anziehungspunkt für Umweltinteressierte und Familien mit Kindern. Das von der GRÜNEN LIGA e.V. und seinen Partnern organisierte Fest ist schon Tradition unter der Berliner Festivals.

Über 250 Ausstellern von Verbänden, Initiativen, Unternehmen und Ministerien infomierten die Besucher über ökologische Lebensweisen. Das Themenspektrum reichte von nachhaltiger Mobilität, Schutz der Wälder, Produkte aus nachwachsensen Rohstoffen über Energieeinsparung und sinnvoller Einsatz und Recycling von Rohstoffen bis hin vielen Mitmachaktionen für Jung und Alt der Umweltbildung.

Bereits zum dritten Mal unterstützte MTCC mit seinem Stand das Umweltfesrtival. Im Fokus stand in diesem Jahr die Informationsvermittlung über nachhaltige Bewirtschaftung des malaysischen Regenwaldes und dessen Bedeutung für die vom Wald lebenden Menschen und für Malaysia selbst.  Zahlreiche wissbegierige und am Thema interessierte Besucher, auch Jugendliche, informierten sich am Stand über die aktuellen Entwicklungen in Malaysia im Bereich Forstwirtschaft. Rege und interessante Diskussionen gab es über den Stand der Zertifizierung der Wälder in Malaysia, die Standards zur Umsetzung und warum und wo in Deutschland nachhaltiges Tropenholz eingesetzt wird.